Heidi Kippenberg

Allgemeine Angaben

Entsprechend der Ausbildung an der Kunstakademie Kassel unter einem der bedeutensten Keramikern, Walter Popp, zur freischaffenden Künstlerin werden nur hochwertige Einzelstücke hergestellt.

Foto des eigenen Ateliers

Verwendet werden Steinzeugtone eigener Mischung und Porzellan. Bei den Glasuren liegt der Schwerpunkt auf den Ascheglasuren, gebrannt wird im Gasofen bei einer ca. 25 stündigen Reduktion.

Die Arbeiten sind entweder gedreht auf der Drehscheibe oder frei aufgebaut. Neuerdings enstehen auch "Inlay" Arbeiten mit eingefärbten Massen.

© 2003-2019
Heidi Kippenberg